Hey da.

Studium

Hi,

ich bin Laura, ich bin 19 und hoffentlich baldige Medizinstudentin.

Eigentlich ist es echt lustig, wie oft ich schon einen Blog beginnen wollte oder begonnen habe. Aber ich habe es nie geschafft, das „bloggen“ durchzuhalten – einfach, weil ich zu faul war oder es nichts Aufregendes gab, worüber ich schreiben hätte können.

Allerdings ändert sich das jetzt. Denn in nächster Zeit wird viel passieren: Ich fange an zu studieren. Mein Fach: Medizin. Meine Uni: Noch unbekannt. Ich hatte mich nämlich jetzt im Juli beworben, doch die Ergebnisse kommen erst im September raus. Das wird eine sehr spannende Angelegenheit. Und um diese ganzen Veränderungen festzuhalten und auch zu teilen, dachte ich, dass es ja vielleicht jetzt an der Zeit ist, noch mal einen Blog zu starten. Mir hilft es immer unheimlich, Dinge aufzuschreiben. Ich kann dabei meinen Kopf leeren und meine Gedanken sotieren.

Wie gesagt, angenommen bin ich noch nicht. Ich muss mich also überraschen lassen. Aber da ich jetzt eh noch Zeit bis Oktober habe, absolviere ich bereits ein Teil meines Pflegepraktikums (Zur Info: für’s Medizinstudium muss man bis zum Physikum (Prüfung nach dem ersten Studienabschnitt) ein 3-monatiges Krankenpflegepraktikum vorweisen). Doch hierrüber wird es nochmal einen Extrapost geben.

Generell soll es auf diesem Blog hauptsächlich ums – wer hätte es gedacht – Studium gehen. Gleichzeitig möchte ich aber auch meine Gedanken über das Leben teilen. Das klingt jetzt sehr philosophisch, ich weiß. Aber da müsst ihr durch. Eine andere, wichtige Sache für mich ist zum Beispiel Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Deshalb möchte ich auch gern das  einfließen lassen.

Jetzt gibt es nur noch eine letzte Sache, die ich hier erwähnen möchte. Ich habe seit meiner Geburt eine Zerebralparese. Was genau das ist und wie mich das beeinflusst, werde ich später nochmal genauer erläutern. Aber ihr müsst wissen, dass mich diese Einschränkung/Behinderung sehr geprägt hat und noch immer prägt. Dadurch werde ich in Bezug auf meine Studienwahl vor eine noch größere Herausforderung gestellt als sowieso schon. Aber das bin ich gern gewollt, anzunehmen.

Generell habe ich mir vorgestellt, einen Post pro Woche zu schreiben. Ob ich das wirklich hinkriege, ist natürlich eine andere Sache. Aber ich werde es versuchen, versprochen!

Soweit, glaube ich, war es das erstmal. Ich hoffe, ihr bleibt dran.

Bis dann.

Laura

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s